Entstehung

Ragdoll kommt aus dem englischen und bedeutet übersetzt „Lumpenpuppe“. Ihren Namen verdankt die Ragdoll der Tatsache, dass sie sich schlaff hängen lässt wie eine Stoffpuppe, wenn man sie hochnimmt.

Ursprünglich kommt die Ragdoll aus Kalifornien (USA). 1963 erhielt die Züchterin Ann Baker einen Kater aus dem Wurf einer Point-Katze namens Josephine, welche die Stammmutter der heutigen Ragdolls ist. Mit diesem Kater, der einer Birma ähnelte, und einer unbekannten Langhaarkatze baute Ann Baker eine Linienzucht auf und gab dieser den Namen Ragdoll.

Da Ann Baker ihre Zucht lizenzieren ließ, war es sehr schwer diese Rasse zu züchten. Allein den Familien Dayton und Chambers ist es zu verdanken, dass sie sich früh genug von Ann Baker distanzierten und die Ragdoll lizenzfrei weiterzüchten konnten.

Apple

Aussehen

Die Ragdoll ist eine große, massive Katze mit mittlerem Körperbau und muskulösem Körper. Ausgewachsene Kätzinnen wiegen zwischen 4 und 5 kg, Kater zwischen 5-8 kg. Sie ist erst mit ca 4 Jahren komplett ausgewachsen. Das dichte Fell ist mittellang, weich und seidig. Es bedarf nur geringer Fellpflege und verfilzt fast nie. Ihre Augen sind immer blau.

Die Ragdoll kommt nach dem Standart der FIFe in den traditionellen Fellfarben Seal (dunkles Rehbraun), Blue (tiefes Blaugrau), Chocolate (Schokoladenfarben) und Lilac (Gletschergrau) vor. Zudem sind die Farben Red (warmes Orange) und Creme (Aprikotton) als nicht-traditionelle Farben anerkannt . Die Ragdoll wird weiß mit rosa Pfötchen, Nase und Ohren geboren und entwickelt die Farbe erst im Laufe der ersten Wochen/Monate.

Die Ragdoll ist erhältlich in den Zeichnungsvarianten Colourpoint (helles Körperfell, die Points (Gesicht, Ohren, Beine, Pfoten und Schwanz) sind dunkler gefärbt und Brust sowie Lätzchen heller als die Körperfarbe), Mitted (wie Colourpoint, ausser der weissen Handschuhe an den Vorderpfoten, die Hinterpfoten sind bis Ferse/Oberschenkel weiss sowie Kinn und ein weisser Streifen zieht sich beginnend von Lätzchen durch die Vorderpfoten bis zum Schwanzansatz durch) und Bicolour (Points an Ohren, Maske und Schwanz, die Maske muss ein umgedrehtes „V“ aufweisen, die Körperfarbe ist heller als die Points, Bauch und Beine sind weiss).

 

Desweiteren kann die Ragdoll eine einfarbige Fellzeichung oder eine Tabby-Zeichnung aufweisen. Dabei sind die Points getigert/gestromt. Diese so genannten Lynx Ragdols haben zudem weiss umrandete Augen.

Unter Einfluss der Farbvarianten Red und Creme kann bei weiblichen Katzen ebenfalls die Fellzeichnungen Tortie (Schilplatt) entstehen. Hierbei sind die Points Seal-Red oder Blue-Creme. Kommt dann noch eine Tabby (Lynx)-Zeichnung hinzu, spricht man von Torbie.

Shadow

Charakter

Die Ragdoll ist eine sehr anhängliche und verschmuste Katze, die ständig die Nähe zu ihren Menschen sucht. Sie wird gerne am ganzen Körper gestreichelt und einige Exemplare lassen sich mit Vorliebe auf dem Arm herumtragen. Sie ist extrem neugierig und lässt sich zu vielen Kunststücken dressieren. Eine unserer Katzen apportiert ihr Mäuschen wie eine Hund- wenn sie will. Die Ragdoll ist eine sehr sanft- und gutmütige Katze, die fast nie ihre Krallen ausfährt. Sie ist daher bestens für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Wenn es ihr zu viel wird, dann geht sie einfach weg. Wenn sie Vertrauen zu ihren Menschen aufgebaut hat ist sie sehr sozial, treu und anhänglich. Sie schauen nach ihren Menschen, merken, wenn es einem nicht gut geht und trösten. Die Ragdoll ist eine eher ruhige Katze mit immer wieder verspielten Momenten. Sie beobachtet alles und muss immer dabei sein. Aufgrund ihres sensiblen, anhänglichen Charakters, sollte man eine Ragdoll nie ohne Artgenossen halten, denn sie ist traurig, wenn sie alleine gelassen wird.

 

Haltung der Ragdoll

Die Ragdoll ist eine sehr ausgeglichene Katze, die bei ausreichenden Spiel- und Kratzgelegenheiten gut in der Wohnung gehalten werden kann. Dennoch ist sie für einen abgesicherten Balkon, Garten, Freigehege oder Freilauf an der Leine sehr dankbar. Aufgrund ihrer Vertrauensseeligkeit sollte sie jedoch zu ihrem eigenen Schutz nicht in den ungesicherten Freigang entlassen werden.

Bettsy

Rasseinfos

Erfahren Sie mehr über die Rasse der Ragdolls.

Rasseinfo

Unsere Katzen

Sie möchten mehr über unsere Katzen erfahren?

Katzen

Galerie

Sehen Sie sich die neuesten Fotos unserer Katzen an.

Galerie